CORONA – Hinweise & Veränderungen in der Praxis

Liebe Patienten!

Die Corona-Pandemie hat uns leider alle noch immer fest „im Griff“ und bestimmt unseren Alltag
…auch den Alltag in unserer Hausarztpraxis!
Daher möchten wir Sie über einige Dinge informieren:

Veränderungen in der Praxisorganisation
  1. Wir bitten um ausschließlich telefonische Anmeldung. Sie bekommen dann einen Termin.
  2. Die Blutentnahmen werden nun auch mit Terminen vereinbart, um zu lange Wartezeiten zu vermeiden.
  3. Am Ende der Sprechstunden ist die Infektionssprechstunde.
    Hierzu bestellen wir die vorher telefonisch angemeldeten Patienten ein, um die entsprechenden Untersuchungen
    und ggf. auch Corona-Abstriche vorzunehmen.
Hygiene und Abstandsregeln
  1. Die Praxis darf nur einzeln mit Mund-Nasenschutz betreten werden. Der Abstand von 1,5m muss beachtet werden!
  2. An der Rezeption dürfen maximal 2 Personen stehen.
  3. Im Wartezimmer können maximal nur 4 Personen -mit Abstand!- Platz nehmen.
  4. Vor Betreten der Praxis unbedingt die Hände desinfizieren.
Information zum Corona-Abstrich

In der auch weiterhin bestehenden Infektionssprechstunde machen wir gemäß der aktuell gültigen TestV
bei folgenden Patientengruppen PCR Tests:

  1. Erkältungsbeschwerden
  2. Störungen des Geschmacks- und Geruchssinns
  3. Asymptomatische Kontaktpersonen nach §2 der TestV
  4. Präventive Tests vor Aufnahme in eine Einrichtung oder vor ambulanten Eingriffen nach §4 der TestV
Information zur Corona-Schutzimpfung

Auch weiterhin bieten wir Corona-Schutzimpfungen nach Terminvergabe an.
Dritt- bzw. Auffrisch-Impfungen werden inzwischen bei besonderen Personengruppen angeraten.
Hier handelt es sich um:

  1. Alten / Pflegeheimbewohnerinnen und -bewohner
  2. Pflegebedürftige Patienten in der Häuslichkeit
  3. Bewohnerinnen und Bewohner von Einrichtungen der Eingliederungshilfe etc.
  4. Personen mit Immunschwäche und unter immunsuppressiver Therapie
  5. Höchstbetagte über 80 Jahre
  6. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtungen
  7. Personen, die 2x mit AstraZeneca oder 1x mit Johnson&Johnson geimpft wurden
    bzw. nach einer Genesung mit 1x AstraZeneca oder 1x Johnson&Johnson geimpft wurden.

Die Auffrischungsimpfungen sollen frühestens 6 Monate nach vollständigem Impfschutz erfolgen.

Corona-Schutzimpfungen verabreichen wir in unserer Hausarztpraxis nur an Jugendliche ab 16 Jahren.
Kinder und jüngere Jugendliche sollen sich bitte an die zuständigen Kinder- und Jugendärzte wenden.

Wir möchten Sie noch einmal darauf hinweisen, dass wir die Impfungen im Voraus planen müssen
und es zu Terminwartezeiten kommen kann. Wir bitten Sie um Verständnis!

Ansonsten möchten wir Sie auf das Impfangebot durch die sog. Impfbusse hinweisen.
Info-Material hierzu finden Sie auf der Internetseite des Ennepe-Ruhr-Kreises.

Die Corona-Schutzimpfungen sind nur ein Teil unserer hausärztlichen Tätigkeit,
der normale Praxisbetrieb läuft trotz der Corona-Pandemie weiter.

Information zu Genesenen- und Impf-Zertifikaten

Bei Bedarf stellen wir Genesenen- und Impf-Zertifikate aus.

Was tun wir, um die Hygiene zu optimieren?
  1. Selbstverständlich Tragen der Mund/Nasenmasken ggf. Schutzkleidung
  2. Händedesinfektion vor und nach jedem Patientenkontakt
  3. Desinfektion der patientennahen Flächen vor und nach jedem Patienten
  4. Regelmäßige Desinfektion der Patiententoilette
  5. Zudem haben wir Filter-Luftreiniger im Wartezimmer und in 2 Untersuchungszimmern installiert.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass sich einiges verändert hat.
Für freundlich formulierte konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir selbstverständlich immer offen.

Kommen Sie gesund durch diese Zeit!!!

Ihr Praxisteam
im September 2021